Springe zum Inhalt

Was vor einiger Zeit war

18.06.2019

Am 18.6.19 war es soweit. Die Mitschüler*innen, Eltern und Pädagog*innen der M-Stufe verabschiedeten sich schweren Herzens von den „Großen“, die nun nach 6 Jahren Eingangs-, Unter- und Mittelstufe fit für die Oberstufe waren. Der Großteil von ihnen wird nach den Sommerferien unsere Partnerschule, die Marianne-Cohn-Schule, besuchen.

Die Schulleiterin Frau Wedekind bedankte sich bei den Eltern für die gute Zusammenarbeit. Anschließend führten Pädagoginnen der M-Stufe ein Programm vor, welches sowohl die Schüler*innen und Eltern als auch das gesamte Kollegium der Steinwald-Schule begeisterte. Zu den Songs „Time to say Good-bye“ und „Wunderbare Jahre“ bewegten sich die Kolleginnen „schwimmend“ und tanzend durch die vergangene Grundschulzeit.

 

Abschiedsfeier m 2019 - 2Alle angehenden Oberschüler*innen wurden von ihren Klassenlehrerinnen mit erinnernden und aufbauenden Worten persönlich verabschiedet und bekamen einen kleinen Abschiedsgruß. Wir wünschen allen Abgänger*innen einen guten Start an der neuen Schule und viele liebe Menschen, die sie begleiten!

14.06.2019

Unser diesjähriges Sommerfest fand unter dem Motto „Tiere“ statt und war der abschließende Höhepunkt des Schuljahres 2018/19.

Bild 1

Bei bestem Sommerwetter begrüßte die Schulleiterin Frau Wedekind alle Gäste, die Schülerinnen und Schüler und das Kollegium.

Nachdem das „Steinwaldschulenlied“ verklungen war, konnte man sich an verschiedenen künstlerischen Darbietungen erfreuen. Viele Schülerinnen und Schüler und etliche Lehrerinnen und Lehrer hatten Freude daran, sich auf der eigens aufgebauten Bühne zu präsentieren. So wurde getanzt, gesungen und getrommelt.

Bild 8

Anschließend ging es an die Stände. Hier gab es alles zu tun, was das Herz begehrte. Kinderschminken, Geschicklichkeitsspiele, Basteln (z.B. Katzen aus Papprollen oder Tiermasken), Entenangeln, Zielwerfen, ein Fahrrad-Parcours und vieles mehr. Aufgrund der hohen Temperaturen waren die Wasserspiele (z.B. Zielspritzen per Wasserspritze) besonders beliebt. Wie jedes Jahr fand der kunstgewerbliche Stand mit verschiedenen Filzarbeiten, Schmuck und Dekoration großen Anklang.

 

Bild 13Bild 10

Mittlerweile besitzt ein großer Teil des Kollegiums ein gefilztes Schlüsselband, welches in der entsprechenden Arbeitsgemeinschaft angefertigt worden ist.Bild 11

Der Erlös dieser Produkte und die Einnahmen vom Buffet spülten wieder eine ansehnliche Summe in die Kasse des Fördervereins. Ein großes Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, darunter viele Eltern, die zum Gelingen des Festes großartig beitrugen.

 

 

Am Dienstag, den 14. Mai fanden sich 15 zukünftige Erstklässlerinnen und Erstklässler sowie ihre Eltern und Sorgeberechtigten in der Steinwaldschule ein, um die neue Schule etwas kennenzulernen.

Begrüßt wurden sie zunächst von der Schulleiterin Frau Wedekind. Anschließend schallte ihnen die Steinwaldhymmne entgegen, die von einigen Schülerinnen und Schülern der Steinwaldschule sowie den anwesenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gesungen wurde, wobei Gebärden den Gesang begleiteten.

Im Anschluss hatten die Kinder Gelegenheit sich an verschiedenen aufgebauten Stationen zu beschäftigen: sie konnten zum „Eiskugel“ – Verkauf gehen, Puzzlen, Steckspiele machen oder die Bewegungsangebote in der Sporthalle wahrnehmen. Zur Stärkung bei all den Angeboten gab es Getränke und Kekse.

Es war für alle Beteiligten ein spannender, aufregender Kennenlernnachmittag und die Steinwaldschule freut sich schon sehr auf ihre neuen Schülerinnen und Schüler, die ab August zu uns kommen werden.

Quartier

Die Klassen EU1 und EU2 waren im April 2019 für vier Tage auf Klassenfahrt in Schwanenwerder. Neben der Anreise mit Bus, S-Bahn und Regionalbahn und dem Wandern durch den Wald war es für die Kinder spannend, auf einer Insel zu wohnen. Und für viele war es das erste Mal, dass sie über Nacht nicht bei ihren Eltern waren. Sehr genossen haben die Kinder das gemeinsame Essen (es gab ein Buffet!) und das Spielen draußen auf dem wunderschönen großen Gelände.

Gruppenfoto

Besondere Höhepunkte waren die Erkundungen im Wald und die Schatzsuche. An einem Abend hatten wir ein Lagerfeuer und haben Stockbrot gebacken. Und nun hören wir von den Kindern dauernd: „Wann fahren wir wieder auf Klassenfahrt?“

Wir waren auf Klassenfahrt in Blankenburg (Harz). Das war so:

Montag, 04. März 2019

Wir haben uns um 08:00 Uhr in der Klasse getroffen und die Lunchpakete in die Rucksäcke gepackt. Mit dem Bus sind wir zum S-Bahnhof Marienfelde gefahren und mit der S-Bahn zur Friedrichstrasse. Wir waren ganz aufgeregt. Nach einer kurzen Pause sind wir mit der Regionalbahn nach Magdeburg und dann weiter nach Blankenburg (Harz) gefahren. Am Bahnhof hat es geregnet und gehagelt.

eins

Als wir in der Unterkunft angekommen sind, waren wir nass. Die Unterkunft heißt Naturfreundehaus Blankenburg. Wir haben unsere Zimmer angesehen und die Koffer ausgepackt. Als kleine Stärkung gab es im Speiseraum Kuchen und Getränke. Wir haben unsere Betten bezogen und danach einen Spaziergang gemacht. Zum Abendbrot haben wir leckeren Nudelauflauf gegessen. Danach haben wir gespielt. Andere Schüler haben uns zur Disko eingeladen.

Dienstag, 05. März 2019

Am Dienstag früh sind wir nach unserer ersten Nacht aufgewacht. Im Zimmer haben wir gequatscht und gespielt. Dann gab es Frühstück und wir haben Lunchpakete gepackt. Ein großer Bus hat uns abgeholt.

zwei

Zuerst sind wir zur Talsperre gefahren. Wir sind über die Brücke gelaufen. Es gab Hagel und Regen. Wir haben gefroren.

vier

 

Danach sind wir zu einer Tropfsteinhöhle gefahren. In der Höhle war es dunkel. Immer wo wir waren, wurde das Licht angeschaltet. Wir haben Tropfsteine gesehen. Sie waren spitz, nass, lang und hingen von der Decke. Wir waren in einem großen Höhlenraum. Die Frau fragte, ob wir Angst haben. Sie machte das Licht aus. Man war das gruselig und dunkel. Wir haben in der Höhle ein Gruppenfoto gemacht.

Wildpark

Danach waren wir im Wildpark Wernigerode und haben viele Tiere gesehen: Ziegen, Eulen und Rehe. In Wernigerode waren wir dann noch shoppen. Dann sind wir mit dem Bus in die Herberge gefahren. Wir haben in unseren Zimmern gespielt. Danach gab es Abendbrot. Dann durften wir wählen. Es gab einen Film und eine Disko. Das war toll.

 

Mittwoch, 06. März 2019

Wir haben gefrühstückt. Nach dem Frühstück sind wir zum Bahnhof gelaufen. Wir sind mit einem roten Zug nach Halberstadt gefahren. Es hat geregnet. Wir sind lange gelaufen. Dann waren wir in einem Schwimmbad. Wir waren aufgeregt. Wir wollten am liebsten gleich rutschen, wegen der leuchtenden Streifen in der Rutsche. Die Schwimmer sind ins Schwimmerbecken gegangen. Die Anderen durften planschen. Dann durften wir endlich auf die Rutsche. Es war toll. Wir haben eine Pause gemacht und Pommes mit Ketchup und Majo gegessen. Dann haben wir noch geplanscht. Es ging dann wieder zurück mit dem Zug in die Herberge. Da gab es Kuchen. Wir haben eine Spielepause gemacht und Tischtennis gespielt. Danach gab es Abendessen. Als es dunkel war, waren wir beim Lagerfeuer. Danach gab es eine Disko. Wir haben Musik gehört und getanzt. Dann haben wir Zähne geputzt und geschlafen.

Donnerstag, 07. März 2019

Es gab Frühstück. Wir haben unsere Koffer gepackt. Dann haben wir Fußball gespielt. Die Sonne war schön warm. Manche haben im Speiseraum Bilder gemalt und Spiele gespielt. Danach sind wir zurück mit dem Zug nach Berlin gefahren. Es war schön, unsere Eltern wieder zu sehen. sechs

fünf

 

 

 

 

 

 

Der Text wurde von Schülerinnen und Schülern der Klasse EUM1 geschrieben.

Am 30. Januar 2019 besuchte uns ein Mitarbeiter der Wasserschutzpolizei. Sieben Klassen der Mittelstufe unserer Schule hatten die Möglichkeit an einem Sicherheitstraining zum Thema: „Bobbi Bär und Hansi Hase“ – „Vorsicht auf dem Eis“ teilzunehmen.

Wasserschutzpolizei 2 1In der Turnhalle wurden neben wichtigen Inhalten zum Thema „Gefahren auf dem Eis“ lebenswichtige Hinweise gegeben und viele praktische Übungen mit den Schüler*innen durchgeführt. Wasserschutzpolizei 2

 

 

Die Schüler*innen waren alle mit Neugierde, Freude und Begeisterung bei dieser Veranstaltung dabei.

Sie hatten die Chance in einem Einsatzfahrzeug zu sitzen und die Ausstattung des Fahrzeuges zu erkunden.

Feuerwehr 4 Wasserschutzpolizei 3Wir danken der Wasserschutzpolizei für ihr lehrreiches Angebot, und hoffen das Sicherheitstraining erneut anbieten zu können.